Ratgeber Immobilienverkauf
Ratgeber Immobilienverkauf

Tipp Nr. 10 Übergabe. Das könnte den Verkäufer erwarten !

Die Hausübergabe ist für den Verkäufer oftmals der emotionalste Moment, denn hier werden die Schlüssel in die Hände des neuen Besitzers übergeben und er befindet sich womöglich zum letzten mal in „seinem“ Haus.

 

Der letzte Blick:

 

Bei der Hausübergabe geht der Verkäufer gemeinsam mit dem Käufer sein Haus ein letztes mal akribisch durch, um zu sehen ob sich gegenüber dem Besichtigungstermin der Objektzustand verändert hat.


 

 

ACHTUNG:  Hierbei müssen Sie sich sicher sein,:

  • dass das Haus leer bzw. je nach Absprache mit den mitverkauften Möbeln oder anderen Gegenständen übergeben wird
  • das sich das Haus in einen einwandfreien und vertraglich vereinbarten Zustand befindet
  • das mögliche Mängel, je nach Absprache behoben wurden
  • das keine versteckten Mängel, wie Schimmel, Termitenbefall, aufsteigende Feuchtigkeit oder ähnliches verheimlicht werden
  • das keine offene Rechnungen vom Käufer übernommen werden   


 

Ebenso müssen Sie beim Übergabetermin gemeinsam mit dem Käufer den Strom- und Gasstand (soweit ein Gasanschluss vorhanden ist) sowie den Warmwasser- und Kaltwasserzähler ablesen. Sofern es sich um eine Öl-Heizung handelt, wird bei dem Verkauf des Hauses meist das aktuell im Tank befindliche Öl mitverkauft. Bei der Übergabe sollte deshalb auch der Ölstand kontrolliert werden.

 

Genauso wichtig ist es, dass Sie dem Käufer bei diesem Termin noch eine Art „Gebrauchsanweisung“ für das Haus geben und Ihm Aufschluss über die folgenden Fragen geben:

 

  • Wo befindet sich der Ölbetankungsstutzen am Haus und wo ist der Schlüssel dazu?
  • Wo ist der Kontrollschacht für das Hausabwasser?
  • Wo sitzt die Reinigungsklappe am Kaminfuß?
  • Wo ist der Schornsteinfegerausstieg im Dach und wie ist er verriegelt?
  • Wo sitzen die Hausanschlüsse und die jeweiligen Sicherungen?
  • Wo sitzen die Abstellhähne für das Frischwasser? Wo kann ein Außenwasserhahn ggf. abgesperrt werden (Frostschutz im Winter)?

 

Soweit das Haus über Alarm- oder Sicherungsanlagen oder andere Extras verfügt, sollten Sie den neuen Besitzer in den Gebrauch dieser einweisen und wenn Gebrauchsanweisungen vorhanden sind diese mit dazu geben. Sie sollten dem zukünftigen Eigentümer auch zu wissen geben, wo die Schlüssel für die Garage oder eventuelle Gartentore sind und die Funktion derer überprüfen.


 

Spätestens zur Hausübergabe sollten dann alle Unterlagen wie Hauspläne,  Handwerkerrechnungen, Wartungsverträge und Betriebsanleitungen übergeben werden und offene Fragen geklärt sein.

Zudem sollten Sie die Rechnungen von neu gekauften Geräten, mit übergebenen Geräten oder Möbeln, sowie Rechnungen von Reparaturen die in den letzten Jahren im oder am Haus ausgeführt wurden, dem Käufer mit aushändigen.

 

Bitte denken Sie auch daran, dass Sie sich bei Ihrem Strom,- Gasversorgern, sowie Ihren Telefon- und Internetanbietern rechtzeitig ab- bzw. - ummelden. Sie können auch mit dem Käufer über eine Übernahme der Verträge sprechen. 

 

Bei der Schlüsselübergabe müssen „ALLE“ Schlüssel ,die in Ihrem Besitz sind, übergeben werden.

Halten Sie alle Informationen in einem Übergabeprotokoll fest! In dem Übergabeprotokoll müssen Sie als Verkäufer und der Käufer selbst unterschreiben. Auch eine Unterschrift eines Zeugen ist möglich. Dieses Übergabeprotokoll muss in zweifacher Ausführung unterschrieben werden, sodass beide Parteien ein Exemplar  davon erhalten.